Boerneef – vertaling in Duits

Boerneef – vertaal deur Robert Schall

 

Aus: Krokos (1958)

 

16

Am Pramberg schreit ein Lämmchen

vor Hunger und vor Durst

am Pramberg stirbt ein Lämmchen

ist’s wieder mal so weit

schneid was noch lebt den Hals ab

dies Jahr ist’s solche Zeit

am Pramberg schreit kein Lamm mehr

doch der Schakal gedeiht

 

 

By Pramberg blêr ’n moflam

van hongerte en dors

by Pramberg vrek ’n moflam

dit is vanjaar die stryk

sny keelaf wat nog lewe

dis hoeka sukke tyd

by Pramberg blêr geen moflam

maar die jakkals hou jolyt

 

*

 

40

Du gibst uns nur Ausschuss und Scherben

deine dünnen Rationen verderben

die Sache

diese Wüstenei die Seressekaro

muss euch von kleinauf lehren

euch mit wenig zu wehren

mit einer Kruste einem Kern

und einmal im Jahr einem Schnitzchen Kambro

 

 

Jy gee ons net kriesels en skerwe

met jou resoenmanier bederwe

jy die saak

in hierdie hardeveld van seressekaro

moet julle van kleinsaf leer

om julle met min te weer

met ’n korsie met ’n pit

en eenmaal in die jaar ’n flentertjie kambro

 

——————————————————————-

 

Aus: Ghaap en kambro (1959)

 

36

Ist dir der Ghaap zu bitter

schluck ihn runter und bleib still

denk zurück an deinen Frühling

wenn‘s auch nichts hilft dann halt zum Trost

 

 

Smaak die ghaap vir jou te bitter

slaan hom weg en sê maar niks

dink trug aan jou vinkeldae

al help dit nie dan troos dit tog

 

*

 

53

Er ist der spinnerte Alte er spinnt

faselt allemal nur von gestern

und Ärzten und Schwestern

und Amsel Drossel Fink und Star

und vom Frühjahr Fünfundvierzig

und die ganze Vogelschar

er verweigert seinen nächsten

Geburtstag Heidenangst vor dem letzten

 

 

Hys mal oubaas hy maal

dis ammelee net van geester

en mirresyne van die meester

en tortelduif en tarentaal

en aggentagtag se reent

en Selino en Ambraal

hy verseg om te verjaar

is doodbang vir aankomende jaar

 

——————————————————————-

 

Aus: Mallemole (1962)

 

15

Der Kraal ist leer die Dornen bleich

der Teich ist leer der Schafbusch bleich

es bet’ wer noch zu beten weiß

das Feld ist leer die Schädel bleich

 

 

Die kraal is leeg die dorings wit

die dam is leeg die skaapbos wit

vou hande saam as jy kan bid

die veld is leeg geraamtes wit

 

*

 

31

Die Felsen sind hoch und gelb und rot

bei Koperfontein in der Seressekro

na wenn schon ja und und hundertundzehn

wer hat denn noch keine Felsen gesehn

nicht jeder der sieht hat auch schon gesehn

und du wirst das Rot der Felsen nie sehn

 

 

Die kranse is hoog en geelenrooi

by Koperfontein in Seressekro

en wat daarvan en alhonderdentien

wiet dan nog nie kranse gesien

ammal wat sien het nog nie gesien

en jy sal die rooi van die kranse nooit sien

 

*

 

47

Das Feuer brennt aus

der Winter kalt

Juli ist lang

und Samuel alt

wer kommt abends zur Tür

drängt, will herein

was will er von mir

will bei mir sein

 

 

Die vuur brand laag

die winter koud

July is lank

ou Sampie oud

wies saans by die deur

wat wil hy hê

is aant binnetoe beur

wil laans my lê

 

*

 

53

Schenk ein deinen Kaffee alleine frühmorgens

und denke dein eigenes Denken

steinhart liegt der Reif früh morgens

und du denkst dein eigenes Denken

alleine drinkst du den Ziegenmilchkaffee

(ach der Kräutergeschmack von Ziegenmilchkaffee)

im Kraalbusch-Lager frühmorgens

wenn der Reif noch im Mondschein glänzt

 

 

Skink jou koffie alleen vroegvoordag

en dink jou eie dink

kliphard lê die ryp vroe voordag

en jy dink jou eie dink

alleen drink jy die bokmelkkoffie

(ai die bitterkruiesmaak van die bokmelkkoffie)

in die kraalbosskerm vroegvoordag

as die ryp in die maanskyn blink

 

*

 

54

Wie du auch rennst auch machst du Schritt

der Wind weht deine Spuren zu

das Sternlicht glänzt der Mond macht mit

und deine Spuren wehn doch zu

auch reimst du fein vielleicht perfekt

der Wind weht deine Worte weg

du bist wer weiß was, denkst du noch

dann weht der Wind und du bist weg

 

 

Al trap jy hoe al loop jy ver

Sedoos die waai jou spore dood

die maan skyn mooi hoog blink die ster

maar ja jou spore waai tog dood

al dig jy fyn al rym jy sleg

Sedoos die waai jou woorde weg

mens dink soms hy is wie weet wat

Sedoos skep hom en hy is weg

 

——————————————————————-

 

Aus: Palissandryne (1964)

 

5

(Am Rastplatz hat Goeieman, einer der Zugochsen, immer kurz nach Mitternacht begonnen, leise Stöhnlaute von sich zu geben – bis wir ihn eingespannt und ihm das Joch auf den Nacken gelegt haben. Dann war er sofort still.)

 

Willst du von ihm und seinem Stöhnen etwas schreiben

ach lass den Unsinn alter Narr der Ochs ist tot

lebst du denn lebenslang in deiner Jugend

du bist von gestern und der Zugochs lange tot

ergötze dich jetzt lieber an Motorendröhnen

vergiss das überlebte Ochsenstöhnen

 

 

(By die staanplek het Goeieman, die hotnaasagter, altyd kort na middernag vandaan sulke sagte kreuntjies begin gee tot ons inspan en die jeuk teen sy skof rus. Dan is hy dadelik stil.)

 

Wou jy oor hom en oor sy kreun iets skryf

skei uit ou snaar jys dwaas die os is dood

leef jy ’n lewe lank dan in jou jeug

jys ouderwets die trekos lankal dood

versterk jou hart met ’n masjien se dreun

vergeet oorlee ou Goeieman se kreun

 

*

 

8

Für diese Blütenfelder und Farben hab Dank

für gelbe und rote und rosa Pracht

für Stille und Sonne die tagelang

die Kro-Flur still und warm und Kro-Flur gemacht.

Doch wenn die Kro vielleicht einst totgezähmt ist

und all die Farbe und Stille nur noch ein Wort?

 

 

Vir hierdie vygieplate en kleur heb dank

vir pers en pienk en rooi en geel

vir stilte en son wat dae lank

die Krovlak stil en warm en Krovlak maak

en as die Vlak dalk eendag doodgetem is

as al die kleur en stilte net ’n naam is

 

*

 

9

Nach vielen Jahren fahren wir wieder

über Katbakkies bis tief in die Kro

am Pramberg vorbei und die Gschißschlucht hinab

bis ins Herz der Ceres-Karo

Landschaft so grenzlos grausam und gut:

Karoo soweit das Auge reicht.

Werden sie dich je zähmen, verschandeln

mit Müll und Trubel und allem was kreischt

dass Hören und Sehen vergehen – vielleicht

vielleicht aber beißt man an dir sich die Zähne noch aus

vom Tronsbergpass bis nach Gu-daus.

 

 

Na baie jare ry ons weer

Katbakkies uit tot doer diep in die Kro

Pramberg verby en Skitterykloof af

tot in die hart van Seressekaro

kontrei so grensloos wreed en goed

louter karoo so ver soos jy kan kyk

sal hulle jou ooit makmaak en verfoes

met blik en bottel en die roesemoes

van blêrgeraas dat hoor en sien vergaan

miskien miskien maar dit sal barstens gaan

van Toorberg tot in Grootnamakwalaan

 

*

 

10

Das Frühlicht schimmert durch das Alter

der Schwarzrück lehnt sich dunkel an das Morgenrot

einen Augenblick nur denkt der Alte er sieht

wie die Karoo violett aufbricht und blüht

 

 

Die dagbreek tintel deur die ouderdom

Swartrugseberg staan donker teen die rooidagrooi

’n oomblik net verbeel die ou man hom

hy sien die Krovlak pers oopbars en blom

 

*

 

11

Für Cecil Higgs

 

Ein Lagerfeuer knistert hier, an seiner Wand,

und brennt Erinnerungen los an Winter in der Kro:

an Kraalgeruch und Lämmerblöken und an Jung-sein

bei Grootsand, Gansfontein und Gemsbockneck.

So manche Nacht von damals spricht aus diesem Feuer

die Sprache von Karooveld, Vieh und Fels und Stern;

lass das Bild verweilen, lass die Flamme brennen,

lass das Feuer weiter knistern: hier an seiner Wand.

 

 

Vir Cecil Higgs

 

ʼn Staanvuur knetter teen sy kamermuur

en brand herinneringe los aan Krotoe-trek

aan skaapwerfruik en moflamblêr en jonk-wees

by Gansfontein Grootsand en Gensboknek

dae en nagte van toeka praat uit hierdie vuur

die taal van veld van vee van krans en ster

laat die beeld bly laat die vlam helder brand

laat die staanvuur steeds knetter teen sy kamermuur

 

*

 

12

An diesem Sabbat scheint mir nur der Blaufels schön

sein Name ist der Blaufels doch er hat auch Tüpfel Rot

die mir das Hellunddunkelblau noch schöner scheinen lassen

etwas drängt mich diesen Felsen lange zu betrachten

er steht fest auf seinem Fundament er ist ein Fels

er steht wie ein Bergfels steht in seiner Starrheit stark

und hoch und stolz

etwas drängt mich diesen Felsen lange zu betrachten

 

 

Op hierdie Sabbat is net Bloukrans vir my mooi

sy naam is Bloukrans maar hyt ook spatsels rooi

wat die ligendonkerblou nog mooier vir my maak

ek het ʼn drang om lank na hierdie krans te kyk

hys vas hyt fondament hys bergrots

hy staan soos ʼn bergrots staan in sy vastheid sterk

en hoog en trots

ek het ʼn drang om lank na hierdie krans te kyk

 

*

 

19

So ist’s und bleibt’s nun einmal hier

die Kro ist selten nass und öfters dürr

ja, so ist das nun einmal hier

wär sie nicht so wär sie nicht mehr die Kro

wär Ceres ohne Seressekaro

und weg mein Ghaap und mein Kambro

 

 

Dit is en bly nou emal so

die Kro is selle nat en dikwels dro

janee dit is nou emal so

was hy nie so nie was hy nie meer Kro

was Ceres sonner Seressekaro

en weg my ghaap en my kambro

 

*

 

32

Nichts hängt so rot wie Rebenlaub am Hexrivier

nichts steht so gelb wie Pappelholz am Dwarsrivier

in Ceres

halt inne, halt den Atem an, und schau und schau

lang und ehrfürchtig wie man solchen Herbst beschauen muss

damit er sich dir einbrennt für die Zeit die kommt

das warme Gelb und Rot für eine Zeit die kommt

 

 

Niks hang so rooi soos wingerdblaar by Hexrivier

niks staan so geel soos herfspamplier by Dwarsrivier

op Ceres

slaan rem aan hou jul asem in en kyk en kyk

lank en eerbiedig soos ʼn mens na so ʼn herfs moet kyk

laat dit inbrand in jou vir later tyd

die warm geel en rooi vir latenstyd

 

*

 

34

Das Junggrün eines Eichenbaums

das ist für mich der Frühling

füg noch hinzu das Grünlingsgrün

dann ist es wahrlich Frühling

das Übermaß des Doppel-Grüns

ist für das Auge doppelt Freude

wenn später dann die Sonne brennt

bleibt dieses Grün als Augenweide

 

 

Die jonggroen van ’n eikeboom

dit is vir my die lente

voeg hierby nog jangroentjiegroen

dan is dit mos eers lente

die oorvloed van die duwwele groen

is duwweld heerlik vir die oog

dit help vir later son se brand

hierdie groen vreugde vir die oog

 

*

 

63

Du sagst du wirst es nie vergessen

ach lass es lieber nie ist lang

du schwörst du kannst es nie vergessen

ach hör doch auf nie ist so lang

und fein nur einen Finger lang

doch wie kann ich ihn je vergessen

und alles was nur wir zwei wissen

ach lass es doch mein liebes Kind

das eine weiß ich ganz bestimmt

vergessen kannst du noch so lang

und nie ist lang und lang und lang

 

 

Jy sê jy sal dit nooit vergeet nie

ag los dit uit wat nooit is lank

jy sweer jy kan dit nooit vergeet nie

ag skei tog uit nooit is so lank

en lekker maar ’n vinger lank

maar hoe kan ek hom ooit vergeet

en alles wat net ons van weet

ag los dit uit my liewe kind

daars een ding wat ek seker weet

daar is vergeetkans lank en lank

en nooit is lank en lank en lank

 

*

 

91

Ohm Jampie Betrübt ist ein trauriger Mensch

man sagt er war von kleinauf so

still und eigenbrötlerisch

denkt sich sein Ding und behält es für sich

Ohm Jampie ist ein Sonderling

er sagt er weiß oft nicht mehr ein noch aus

zu viel Schatten wenig Licht

vor des Menschen Angesicht

 

 

Oom Jampie Bedroef is ’n neerslagtige mens

hulle sê hy was van kleinsaf so

’n stilweg man ’n eenkant ou

dink sy ding en hou hom innie mou

oom Jampie is ’n ompaarman

hy sê hy weet dikwerf g’n raad nie

daars te baie skemer te weinag lig

voor die mens se aangesig

 

*

 

98

Zwischen dem Kopfstück vom Bett

und seinem Fuß

liegt der Beginn

und auch der Schluss

der Beginn von dem Ding

und das Ende vom Ding

und zwischen Anfang und End

hast du dich je an das Spielchen gewöhnt

oder ist es von Anfang bis Schluss

mehr Glück als Verstand

wenn du’s schaffst bis zum Schluss

 

 

Tussen die katel se koppenent

en die katel se voetenent

daar lê die begin

en daar lê die einde

die begin vannie ding

ennie end vannie ding

en tussen begin en end

word jy die spieletjie ooit gewend

of issit van begin tot end

meer geluk as wysheid

dajy hou toddie end

 

*

 

116

Das Alter reitet einen wie es will

und streckenweise reitet es dich roh

glücklich sind dann die die anders werden

die ihren eignen Namen und ihr Leid vergessen

und von der Angst des Wissens dann auch nichts mehr wissen

 

 

Die oudag ry ’n mens net soos hy wil

entent ry hy jou sommer bloots

gelukkig is dan die wat anners word

hul eie naam hul eie leed vergeet

en van die angs van weet ook niks meer weet

 

——————————————————————-

 

Aus: Op die flottina (1967)

 

14

Wenn ein Kro-Jahr blüht wie es dies Jahr blüht

dann hüllen die Blüten die Landschaft in Glanz

so siehst du die Kro nur selten mein Freund

spiel dein Akkordeon zwischen den Blüten

dem Lamm und dem Strauß und dem Steinböckchenpaar

wann haben wir wieder ein solches Jahr

wer weiß was trifft uns nächstes Jahr

spiel jetzt dein Akkordeon zwischen den Blüten

dem Lamm, dem Korhaan und dem Greisböckchenpaar

 

 

As ʼn Krojaar blom soos hy nou daar blom

dan skitter die vygies die glyktes vol

so sien jy die Kro maar selde ou swaer

speel jou aghorria tussen die vygies

vir moflam en skilpad en plakkieblaar

wanneer kry jy weer so ʼn jaar

wie weet hoe lol dit aankomde jaar

speel nou die aghorria tussen die vygies

vir skaaplam en korhaan en kanniedoodblaar

 

*

 

25

Gestern schenkte man ihm eine Peitsche

ein Meisterstück perfekt geflochten und komplett

mit Schlaufe, Schlag und Schnur

der Stock allein schon, von Olivenholz, ist pure Kro

und jetzt ist auch ein Teil der Stadt die pure Kro:

ein Peitschenschlag – und er treibt Vieh durch ihre Straßen ab

die Vorbockglocke klingt hier in der Stadt am Kap

die Treibschnur spaltet enge Luft und knallt

sodass vom Tafelberg ein Kro-Wort widerhallt

ein Engel selbst betrachtet es verzückt

so peitscht ein Mann die Kro-Vergangenheit zurück

 

 

Gister kry hy ʼn spogkarwats persent

deur bobaas meesterlik gevleg kompleet

met hingsel voor- en agterslag

olienhoutsteel net hy die ene Kro

en nous ʼn stukkie van die stad die ene Kro

hy klap Moltenoweg vol lammerskaap

voorbok se klok klink in ʼn Kaapse straat

sy voorslag kloof die stedelike lug

ou Tafelberg praat Krotaal trug

ʼn engel knip ʼn oog en glimlag breed

so klap ʼn man die Kroverlede trug

 

*

 

27

Irgendwo in der Kro habe ich mein Quartier

und Kro-Kost für unbegrenzte Zeit

die Landschaft liegt unsagbar still und weit

und ich hab reichlich Proviant und reichlich Zeit

und Pranas-Landschaften und Pranas-Farbe

rundum mein Quartier: Irgendwo in der Kro

 

 

Êrens in die Kro het ek ’n skerm

en krokos vir ’n ombepaalde tyd

die veld lê onuitspreeklik stil en wyd

en ek het volop kos en volop tyd

en pranaslandskappe en pranaskleur

rondom my skerm êrens in die Kro

 

*

 

74

Wieviel Wasser fasst ein Fass

kommt drauf an wie groß das Fass

wie macht man es wasserdicht

ach mein Freund jetzt hast du mich

wieviel Worte hat man nötig

die meisten sind doch überzählig

nein wieviel sind wirklich nötig

welche nötig doch vergeblich

kannst du das erraten

werd ich dir ein Vöglein braten

willst du gern ein Gläschen heben

werd ich dir ein Schnäpschen geben

 

 

Hoevil hoepels het ’n vat

hang net af hoe groot die vat

hoe lank sal die hoepels hou

agie man jy het my nou

hoevil woorde is daar nodig

die meeste is tog maar oorbodig

nee maar hoevil het mens nodig

watter nodig wat oorbodig

as jy dit kan raden

sal ek jou ’n vogel braden

wil jy graag ’n snapsie drinken

sal ek jou ’n kelkie skinken

 

*

 

75

Einfachso das ist kein Grund

Ecken sind nur selten rund

Eva hat kein Kleid in bunt

denn sie ist splitter-faser-nackt

hüt dich Lämmchen vor dem Dornenblatt

einfachso hat keinen Grund

nirgends Ruh und Frieden und

kaum trittst du auf schon gehst du ab

hüt dich Lämmchen vor dem Dornenblatt

wär einfachso ein Grund

und wären Ecken rund

dann wär womöglich Ruh und Frieden

und dornenlos ein jedes Blatt

doch einfachso das IST kein Grund

und Ecken SIND fürwahr nicht rund

und Eva HAT kein Kleid in bunt

denn sie ist splitter-faser-nackt

 

 

Sommer het nie rede nie

skilpad het nie vere nie

Eva het nie klere nie

net liemaaklappies hier en daar

keer nou bokkie virrie doringblaar

sommer het g’n rede nie

nêrens rus en vrede nie

net waar jy loop trap jy omklaar

keer nou bokkie virrie doringblaar

had sommer tog maar rede

en skilpad skilpadvere

was daar dalk rus en vrede

en doringloos die leste blaar

maar sommer HET g’n rede nie

en skilpad HET g’n vere nie

Eva HET g’n klere nie

net liemaaklappies hier en daar

 

——————————————————————-

 

Aus: Sesde hoepel (1976)

 

1

Schräg überm Windberg steht der Morgenstern

er kennt seinen Stand auch wenn manche sagen er hängt

er ist wahrlich ein Stern so im Tagessternglanz

ein famoser Gefährte frühmorgens

und im Hintergrund machen die Vögel Musik

welch ein Unsinn ist doch das Sprichwort vom

Gold-im-Mund-hat-Morgenstund

die Morgenstund hat einen Stern im Mund

 

 

Die môrester sit skuins bo Duiwelspiek

hy ken sy sit al sê party hy hang

hys pure ster so dagsterblink

ʼn aanspraak duisend in die dag se vroegte

met agtergrondsmusiek van tatarat

dis twak die storie vannie gouemondmôrestond

die oggendstond het ʼn ster in die mond

 

*

 

9

Der Tag wird in der Tanne vor dem Fenster wach

die Frühnachrichten fallen durch die Tür ins Haus

in großen fetten Lettern spricht der Tod

Verwüstung Mord und Hass und Tod

beim Bergwerksunglück achwerweißwieviele tot

Beljal kniet sich rein hat schrecklich viel zu tun

die Straße runter rennt ein Lautmaulradionarr

am Tannenbaum beginnt der Wind zu rucken

die Meise und die Turteltaube werden still

und desolat beginnt der Tag

 

 

Die dag word wakker in die denneboom

die vroeë nuus val by die voordeur in

in groot vet letters praat die Dood

verwoesting moord en haat en dood

in mynramp wieweethoevil dood

Poljon staan bak hy het dit vreeslik druk

straataf drafstap ʼn raasbekradionar

in die denneboom begin Sedoos te ruk

jantatarat en torelduif word stil

en troosteloos begin die dag

 

*

 

22

Es ist Abend und der Himmel Pranas-gelb

um die Drei Schwestern hier in der Karoo

wie still und dämmrig liegt doch nun die Flur

wie sanft die Lämmer heute Abend blöken

ich schau und lausche und krieg nie genug

ich schwör du denkst ich bilde mir das ein

kein Lamm blökt so kein Gelb ist je so gelb

dann bilde ich mir eben manches ein

hier bei den Drillingsschwestern und beim Pranas-Gelb

 

 

Sononder en die lug is pranasgeel

oor Drielingsusters in die Groot Karoo

hoe skemerig en stil lê so ’n veld tog nou

hoe fynstem blêr die mofskaaplam vanaand

ek kyk en luister en kry nooit genoeg

ek sweer jy dink dat ek my dit verbeel

geen lam blêr so geen geel is ooit so geel

laat ek my dan van die dinge maar verbeel

hier by Drie Susters en die pranasgeel

 

*

 

35

Lern Kro-Gut zu lieben wenn’s schlecht steht um dich

lern stillschauen stilllauschen leise zu sprechen

bescheiden zu sein; und öffne dein Herz:

lass die Weite und die Stille herein

lass die Farben und die Stimmen herein

aber bist du Manns genug das noch zu lernen

ist es zu spät bist du nicht mehr imstande

Kro-Gut lieben zu lernen wenn’s schlecht steht um dich

 

 

Maak maats met Krogoed as dit lyk na lol

leer stilkyk en stilluister en stilpraat

en needrig wees en maak oop jou hart

laat die ruimte en die stilte binnekom

laat die kleure en die stemme binnekom

maar is jy mans genoeg om dit te leer

is dit te laat jy nie geborestaat

om maats te maak met Krogoed as dit lyk na lol

 

*

 

80

Weißt du, wie die Wintermorgensonne

auf Busch und Stein und Fels und Berge scheint

auf Kafferskraal in der Karoo?

Wahrscheinlich nicht, der Ort liegt fern und wüst.

Weißt du’s jedoch, wirst du, wie ich, dies nie vergessen:

die Pracht der Wintersonne auf dem Winterreif,

den Sonnenschein auf Stein und Fels und Berg,

auf deinem Winterlagerhäuschen mit den weißen Mauern:

das Weiß der Lämmer und ihr Blöken um dich her.

Sonderbar wie die Karoo der Jugendzeit

so reich, so frisch in diesem Städter bleibt.

 

 

Weet jy hoe skyn die wintermôreson

teen bos en klip en rots en krans

op Kafferskraal in Seressekaro

waarskynlik nie die plek lê ver en wreed

weet jy sal jy soos ek dit nooit vergeet

die heerlikheid van winterson op winterryp

die son se skyn op klip en rots en krans

en op jou witmuurlegplekwoninkie

met wit en blêr van moflam sommer hier

kan jy nou glo dat so’n Kroherinnering

so ryk so vars kan bly in hierdie stedeling

 

*

 

82

Das Spätjahr ist nun herbstlicher denn je

das Rot des Rebenlaubes ist ein Herz von Rot

wie haben meine Augen als ich jung war nur geschaut

die Farbe war doch damals nicht so feuerrot

ist dies die Gabe die das Alter bringt

um tiefer in die Farbenglut zu schauen

und steter in die Sonne wo sie sinkt

 

 

Die najaar is nou op sy herfsste

die bessieboom se rooi is hartvanrooi

hoe het my jeug se oë dan gekyk

die kleur was toe mos nie so brandendrooi

is dit die gawe van die ouderdom

om dieper in die kleuregloed te kyk

aanhoudender na ondergaande son

 

Bookmark and Share

Een Kommentaar op “Boerneef – vertaling in Duits”

  1. Bernard Odendaal :

    Kostelikhede hier byeen. Ek sal weer en weer kom lees.